Lautsprecher Kabel "White Bird - Reference"

Mein Lautsprecher Kabel "White Bird Reference" ist entstanden nachdem ich ein Kimber KS 3038 für knap 14000€ gehört habe. Vielleicht ist es vermessen, aber ich denke ich komme mit meinem White Bird Reference doch sehr nah an das Kimber ran. Für mein Kabel werden bei 3 Stereometer insgesamt 240m Einzelkabel miteinander verschaltet und behandelt.

 

Ich hatte also vor einigen Monaten die Gelegenheit ein sündhaft gutes, aber eben auch teures Lautsprecherkabel zu hören. Es war das Kimber KS 3038 und kostet um die 14000€ ( nein, keine „0“ zu viel ).

Lassen sie es mich so sagen, das war das beste Kabel das ich je in meiner Kette gehört habe. Die komplette Kette spielte plötzlich so frei und homogen auf, wie ich es nicht für möglich gehalten habe und von Kimber bisher nicht kannte.. Fein- und Grobdynamik, Raumdarstellung und vor allem meine all geliebte Ruhe im Klangbild haben damit ein Niveau erreicht welches man tatsächlich als unglaublich bezeichnen kann und durchaus Komponentenstatus erreicht. Nun leider leider hatte ich keine 14000€ übrig, und es entspricht ja auch nicht meiner Art so viel Geld für ein Kabel auszugeben, aber, es war schon eine große Versuchung da so unvernünftig zu sein und das Kabel doch zu behalten.

Warum schreibe ich das hier hinein wo es doch um meine und nicht um Kimber Kabel geht?

Nun ich wusste nun dass es möglich ist meine Kette um ein gutes Stück nach vorne zu bringen, vorausgesetzt ich würde ein LS Kabel finden das klanglich dem KS gleich war, dabei aber bezahlbar bleibt.
Um dies zu bewerkstelligen begann ich das White Bird wieder und wieder zu verändern, aber nein, die klanglichen Eigenschaften des White Bird LS ließen sich nicht weiter verbessern.

Um in der Kabelfamilie zu verbleiben habe ich dann begonnen ein LS Kabel aus dem von mir verwendeten XLR Kabel zu konfektionieren. Nach einigen Monaten hin und her probieren machte es auf einmal „klick“, Ja, ähnlich wie wenn man Lautsprecher penibel aufstellt und dann bei einer bestimmten Position das Klangbild einrastet, war es auch hier.

 Beitrag Produkte LS WB Ref

Es war da, eine wesentlich verbesserte Klangdarstellung in allen Bereichen zu vernehmen. Leider ist es mir nicht ganz gelungen auf das Niveau vom KS zu kommen, aber ich bin ihm mit meinem Reference doch schon ein ganzes Stück näher gekommen. Damit kann ich sehr sehr gut leben.

Leider ist der Konfektionierungsaufwand immens ( wie oben erwähnt werden bei 3 Stereometer insgesamt 240m Einzelkabel miteinander Verschaltet ) dass der Preis doch schon recht hoch ist und ich mir unsicher war ob es nicht Kontraproduktiv sei beide Kabel , also das White Bird und das White Bird Reference anzubieten. Ich habe das Kabel dann einigen Kunden zum Vergleich mal zugesendet, und fast alle wollten „umsteigen“. Bei einem Gespräch mit einem Kunden sagte er mir :


„Ihr Konzept ist es Kabel anzubieten, die ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis haben. Wenn sie selbst davon überzeugt sind, dass das LS Reference dieses Erfüllt, dann bieten sie es an und lassen sie den Kunden entscheiden“

Ok, er hatte recht. Das Kabel kostet bei 3 Stereometer 939€ in Single Wire Konfiguration und 949€ in Bi Wire Konfiguration. Das ist richtig viel Geld für ein LS Kabel, aber in Anbetracht dessen dass es klanglich in die nähe eines 14000€ Kabel kommt macht es zu einem Kabel bei dem das Preis / Leistungsverhältnis doch ganz gut weg kommt.

Die klanglichen Unterschiede zum White Bird LS :

Das White Bird LS ist unbestritten ein sehr gutes Kabel das für den aufgerufenen Preis von knapp über 500€ für preisbewusste Hörer das Ende der Kabelsuche bedeuten kann.

Wer aber wirklich das letzte Quäntchen Klang aus seiner Kette holen möchte und bereit ist 940€ für ein Kabel auszugeben, der sollte uneingeschränkt zum White Bird Reference greifen.

Das Reference LS ist dem White Bird in allen Belangen überlegen. Raumausleuchtung, Analytik (im positiven Sinne), Dynamik aber vor allem die innere Ruhe die sich einstellt sind einfach phantastisch. Stimmen werden mit so viel Schmelz und Emotion wiedergegeben, dass man wie gefesselt am Hörplatz sitzt und einen Titel nach dem anderen hört. Blasinstrumente kommen ohne jegliche Schärfe rüber.

Aufgrund dieser inneren Ruhe erzeugt das Reference LS gerade bei Klassik eine Spannung die kaum noch zu überbieten ist.

Testauszug aus Höerlebnis 86 :

Die White Birds versuchen nicht mit Tricks eine Anlage vermeintlich aufzuwerten. Sie tragen vielmehr zu einer gewissen Geschmeidigkeit bei, die auch dem natürlichen musikalischen Fluss eigen ist... Diese Eigenschaften lassen sich ohne Weiteres bei Robert Santamarias „Session americana“ (Love and Dirt; Continental Song City/CD) auf das ganze Frequenzspektrum übertragen. Kein Teilbereich der Songs dieser Musiker, die sich an einem Cocktail-Tisch in Cambridge zusammenfanden, stellt die Abbildung heraus. Die White Birds im Team stören nie die empfindliche Klangbalance, die angenehmes Hören erst möglich macht. Ihr Verhalten ist unspektakulär, was auf ihren neutralen und homogenen Charakter zurückzuführen ist. Zudem passt auch die Ausdehnung des Klangbildes in Breite und Tiefe. Das, was über die Boxen wiedergegeben wird, ist plastisch erlebbar und hebt sich auch markant aus dem Rauschboden einer Aufnahme wie bei der zuvor genannten Melanie Horsnell hervor.

Singel Wiring Ausführung € 939

 Beitrag Produkte LS WB Ref Single

Bi Wiring Ausführung € 949 / 3m

 Beitrag Produkte LS WB Ref BI

Aufpreis für Ausführung mit Eichmann Kabelschuhen: € 17/Stück

 Beitrag Produkte LS WB Ref ETI Kabelschuhe

Sonderlängen sind in meinem Shop bestellbar und kosten pro Stereometer € 105.

Testen sie mein Reference LS 4 Wochen ohne Vorkasse mit vollem Rückgaberecht!

Kontaktwhite bird Logo

Colours of Sound

Domenico Sarno

Phone:  0151 58971154
 

0151 58870520

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IMPRESSUM    

START | PHILISOPHIE |  PRODUKTE | SHOP | MEINUNGEN | MEHR...

CoS Logo small

Passwort vergessen
Registrierung